Reiseblogs

Reiseblogs

Reiseblogs von Naturundfoto

Aktualisierungen:
Im Zeichen von Facebook und anderen Kommunikationsplattformen und ganz besonders auf Grund des nicht unerheblichen Zeitaufwandes, den das Pflegen des Reiseblogs während einer Reise beansprucht, habe ich mich entschlossen den Reiseblog nicht weiter zu aktualisieren.

Allen Reiseteilnehmern, die sich oft mit Begeisterung an diesem Reiseblog eingebracht haben, möchte ich ganz herzlich danken.

Ich werde auch in Zukunft Erlebnisse meiner Reisen im Internet präsentieren, bitte verfolgen Sie meine Einträge bei Facebook.

Oder lassen Sie sich meinen Newsletter zuschicken.

Weitere und vor allem aktuelle Infos erhalten sie beim Besuch meiner Website.

Euer Siggi

Liebe Leser,Sie finden hier eine Sammlung von Reiseblogs, die von meinen Reiseteilnehmern und von mir vor, während und nach einer naturkundlichen Fotoreise zusammengestellt wurden.Wählen sie die gewünschte Kategorie und nehmen Sie an einer meiner Touren virtuell teil.Wenn Sie Fragen zu meinen Fotoreisen haben, nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Weitere Infos finden Sie auch auf meiner Website.Viel Spaß beim Lesen.Siegfried Bäsler

Letzte Etappe

Costa Rica 10/2012Posted by Siggi Thu, October 25, 2012 00:21:35
Hola,

beim Frühstück standen wir unter Beobachtung von schwarzen Leguanen. Danach ging es zu einer Bootsfahrt auf dem Rio Tempisque, nicht ohne vorher noch rote Aras zu fotografieren.
Die Bootsfahrt begann mit den üblichen "Verdächtigen": diverse Reiher, Leguane, Krokodile etc......
Übrigens war das Boot überdacht, was bei der Sonne gut war und den Verbrauch von Sonnenschutzmittel deutlich reduzierte. Dann ging es furios weiter, Unmengen von Waldstörchen flogen von Ufer zu Ufer (manchmal kann Blogschreiben auch spaßig sein- ist nur für Eingeweihte verständlich) und belagerten die Bäume, so dass Kormorane und rosa Löffler es schwer hatten noch einen Platz zu finden. Die erlebnisreiche Fahrt endete mit einer Kolonie Seidenreiher. Rechtzeitig vor dem Regen waren wir wieder im Auto. Am nächsten Morgen gab es eine Sondervorstellung der Brüllaffen, die mit Kind und Kegel erschienen waren, um uns gebührend aus Samara zu verabschieden.

Es ging nun ins Orosital, die Strecke führte auf der Interamerikana endlang des Pazifiks und dann zurück ins Zentraltal. In San Jose holte uns die Regenzeit ein. Wir hatten das Gefühl Stromaufwärts mit dem Auto zu fahren. Von Orosi aus besuchten wir den Vulkan Irazu (3432m) und den Lankester Garten mit seiner beeindruckenden Orchideensammlung.

Mit einem Abstecher auf den Cerro de la Muerte (Berg des Todes!!!!) ging es ins Savegretal, wo uns eine angenehme Kühle (brrrrrrr) erwartete. Aber dank Wärmeflasche und Heizung im Zimmer war zumindest die Nacht erträglich. Trotz des Regens und der Kühle schwirren hier viele Kolibris umher. Die vormittägliche Wanderung im Tal wurde leider nicht mit einer Sichtung des Quetzals (Göttervogel der Majas) belohnt, dafür hat uns auch hier die Regenzeit wieder eingeholt, Hoffentlich ist uns morgen der Wettergott wohl gesonnen, Meinolf wird mit Capuccino wohlgestimmt.

Pura vida

Meinolf, Reinhard, Michael und Siggi



  • Comments(0)//reiseblogs.naturundfoto.de/#post93